Lade Karte ...

Datum und Zeit
09.09.2021
18:00 - 20:30

Standort
Historisches und Völkerkundemuseum

Kategorien


5 Personen aus 5 Religionen (Islam, Buddhismus, Hinduismus, Baha’i und Sikhs) stellen jeweils kurz (10 Minuten) eine Frau vor, die durch ihre Tätigkeit eine grosse Bedeutung erlangt hat. Das muss nicht explizit mit dem politischen Stimmrecht zu tun haben, es kann auch eine andere religiöse Reformation, einen mutigen diakonischen Ansatz, eine Bewegung etc. sein. Die Vorstellung dieser Frauen soll etwa so aussehen:

  • Wer ist die Person? Wann und wo geboren, Umfeld, Umstände, kurz: Biografie
  • Was war ihre besondere Bedeutung? Was hat sie bewirkt?
  • Wo hat sie Widerstände erlebt? Wie ist sie damit umgegangen?
  • Wie war ihre «Nachwirkung» und Bedeutung für heute?

Wir machen die Form eines «Besucher-Puzzles», statt 5 Vorträge aneinanderzureihen. Das Besucher-Puzzle hat den Vorteil, dass es sich verteilt, dass die Menschen sich bewegen können, dass es dynamisch und dialogisch ist.

Donnerstag, 9. September 2021, 18:00 Uhr, treffen im Historischen und Völkerkundemuseum HVM Menschen und Geschichten aus fünf verschiedenen Religionen aufeinander:

Wo Frauen das Wort ergriffen haben. Impulse aus den Religionen weltweit.

Mit Beiträgen aus den Religionstraditionen des Islams, Sikhismus, Bahaitums, Hinduismus und Buddhismus.

Der Abend ist Teil der Ausstellung zum Jubiläum 50 Jahre Frauenstimmrecht «klug und kühn» und Teil der interreligiösen Dialog- und Aktionswoche ida.

Nähere Informationen finden Sie in der beiliegenden Medienmitteilung.

2021_09_07_Frauenabend_HVM_interreligiös

Kategorien:

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .